Hundehalsband selber nähen – so geht es ganz leicht

Es ist ganz einfach, ein tolles Hundehalsband selber zu nähen. Wir zeigen Ihnen hier Schritt für Schritt, wie Sie für Ihren Hund ein wunderbares Halsband in nur 30 Minuten selber nähen.

Wer seinen Hund mit einem selbst genähten Halsband schmücken möchte, greift sofort zu Nadel und Faden. Zwar gibt es Halsbänder in unzähligen Variationen zu kaufen, doch ein selbstgemachtes Halsband ist ein ganz besonderes Unikat.

Selbstgenähtes Hundehalsband mit Leuchteffekt

 

Bei einem selbst genähtem Halsband wählen Sie die Verschlussart und das Material nach Ihrem persönlichen Geschmack. Dabei ist es Ihnen bei Bedarf möglich, das Halsband so zu fertigen, dass Sie einen GPS Tracker für Hunde daran befestigen können.

Eigentlich kann das jeder, der eine Nähmaschine hat  – auch Anfänger. Für Ungeübte empfehlen wir die Seite Tipps und Tricks mit einer sehr schönen Anleitung zum Nähen lernen.

Das richtige Material für das selbstgenähte Hundehalsband

Wenn die Entscheidung steht, das Hundehalsband selbst zu nähen, beginnt die Materialauswahl.

Die einfachste Variante ist das Verwenden von Gurtband. Es ist in vielen unterschiedlichen Ausführungen erhältlich, recht robust und stabil.

Damit das Tragen des Halsbandes aus Gurtband für Ihren Vierbeiner angenehm ist, versehen Sie es am besten mit einer Polsterung. Auch für die Polsterung des Halsbandes haben Sie eine breitgefächerte Auswahl an Materialien wie zum Beispiel:

  • Fleece
  • Airmesh
  • Leder
  • Kunstleder
  • Softshell
  • oder Neopren.
Material um Hundehalsband selber nähen zu können

Das Material, um ein Hundehalsband selber zu nähen.

Wie nähe ich ein Hundehalsband?

Damit das Hundehalsband anschließend perfekt sitzt und dem Hund nicht mehr schadet als nützt, messen Sie Ihren Hund unbedingt zuvor sorgfältig aus.

  1. Messen Sie den Halsumfang an der tiefsten Stelle, wo später das Halsband sitzt. Hier sollten noch etwa zwei Finger dazwischen passen, damit das Halsband später nicht zu eng sitzt.
  2. Für die richtige Breite des Halsbandes messen Sie die Länge zwischen dem Widerrist bis zum Beginn des Schädels aus.
  3. Den erhaltene Wert teilen Sie durch die Zahl sieben.
  4. Die nun erhaltene Zahl ergibt die Breite des Halsbandes.
  5. Wenn Sie einen Hund haben, der eine wechselnde Felllänge hat, ist diese bitte zu beachten.

Sind alle Maße notiert, geht das Nähen schon los.

Das Nähen in der Praxis

  1. Zuerst schneiden Sie das Gurtband nach dem ausgemessenen Maß zuzüglich 15 – 20 cm Mehrlänge zu.
  2. Dann flammen Sie die Enden mit einem Feuerzeug ab, damit Sie später nicht weiter ausfransen können.
  3. Wenn Sie das Gurtband mit einem Webband verzieren möchten, nähen Sie dieses jetzt auf das Gurtband, indem Sie am Rand des Webbandes mit einem Geradstich entlang nähen.

Hundehalsband selber nähen Schritt 1 Gurtband mit Webband versehen

  1. Anschließend fädeln Sie den Schieber auf und nähen am Ende des Gurtbandes mit einem Zickzackstich direkt hinter dem Schieber das Gurtband fest.

Hundehalsband selber nähen Schritt 2

  1. Im nächsten Schritt schieben Sie den Steckschließer auf. Achten Sie darauf, dass er richtig herum aufgeschoben ist, sodass er sich anschließend gut schließen lässt.

Hundehalsband selber nähen Schritt 3

  1. Als nächstes schieben Sie den D-Ring auf das gegenüberliegende Ende, klappen das Gurtband um und schieben das offene Ende des Gurtbandes so unter den D-Ring, dass kein offenes Ende des Gurtbandes mehr sichtbar ist.

Hundehalsband selber nähen Schritt 4

Hundehalsband selber nähen Schritt 5

  1. Dieses Ende verschließen Sie mit einem Zickzackstich oder noch besser mit einer Kreuznaht.
  2. Eine Kreuznaht ähnelt dem „Haus vom Nikolaus“, nur dass diese ohne das „Dach“ genäht wird.

Hundehalsband selber nähen Schritt 6 die Kreuznaht

  1. Sofern Ihre Nähmaschine einen Dreifachgeradstich hat, nähen Sie mit diesem Stich, da er besonders stabil ist. Wenn Sie das Halsband nicht polstern wollen, ist es nun fertig.

Polsterung beim selbstgenähten Hundehalsband

Wenn Sie das von Ihnen genähte Halsband für Ihren Hund polstern möchten, schneiden Sie nun das Polstermaterial in der Länge zu.

  • Das machen Sie am besten so, dass es vom Verstellschieber bis hin zur Schließe plus etwa 0,8 cm Zugabe an beiden Seiten reicht.
  • Für den Zuschnitt in der Breite nehmen Sie die doppelte Breite des Halsbandes zuzüglich einer Zugabe von drei Zentimetern.
  • Das Polstermaterial klappen Sie an der Längsseite ein und schieben es unter das Gurtband, wo es anschließend angenäht wird.
  • Achten Sie darauf, dass das Polstermaterial bis in den Schließer hineinragt, wenngleich es auch hinter dem D-Ring und dem Schieber angenäht wird. Auf der anderen Längsseite verfahren Sie ebenso.

Hundehalsband selber nähen Schritt 7

Hundehalsband selber nähen Schritt 8

Hundehalsband selber nähen Schritt 9

Hundehalsband selber nähen Schritt 10

Hundehalsband selber nähen Schritt 11

Hundehalsband selber nähen Schritt 12

Der Zeitaufwand für das Nähen liegt bei einer halben Stunde.

selbst genähtes Hundehalsband

Das fertige selbst genähte Hundehalsband.

Hundehalsband selber nähen Schritt 14

Sie sehen, es ist eigentlich ganz leicht, ein passendes Hundehalsband selber nähen zu wollen. Wem es dann doch zu viel Arbeit ist oder wer glaubt, er könne es nicht perfekt genug, der greift dann doch zum gekauften Halsband für Hunde.